Santo António

Mit heißer Hoffnung im Herzen
steigen sie den Weg in die
Alfama hoch, zur Kirche des
Heiligen Antonius.

Sie bringen Blumen
mit und Kerzen,
geduldig stehen sie
auf der Treppe an.

Dann und wann ein schweres
Atmen, ein Stechen in der Brust.
Ihre Körper gespannt in Zuversicht
und tief erlebter Glaubenslust.

Seine Zeugnisse verleihen ihnen Kraft:
den alten Frauen mit flehendem Blick,
den Greisen, den Tod schon im Genick,
den jungen Paaren in froher Erwartung.

Mit frischen Blumen
streicheln sie sein Bild
und tragen es fortan in sich mit,
in demutsvoller Haltung.

(Lissabon, am 13. Juni)

SDC15975

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: