Heimatidyll

Das alte Haus des
Schneidermeisters
steht still da.

Alle Kriege haben es
verschont, es sieht zer-
schunden aus und
lange nicht bewohnt.

Die Vorhänge mit Rüschen
hängen an den Fenstern noch,
wer hat sie früher mal
gemocht und angebracht?

Spekuliert wird auch, wer
das Haus heute wohl besitzt.
In die Tür ein
Datum eingeritzt,

aus einer Zeit, die
niemals war.
So stellt es sich
Besuchern dar.

DSC01342

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: